Zahnpasta ohne Fluorid selber machen

SELBSTGEMACHTE ZAHNPASTA OHNE FLUORID (Mit Xylitol)

In diesem Blogbeitrag lernst du wie du eine organische, vegane und Zero Waste Zahnpasta ohne Mikroplastik ohne Fluorid herstellst, die eine großartige Alternative zu Zahnpasta in Plastiktuben sind. Somit tust du deinen Beitrag für die Umwelt und du sparst ersparst der Welt mehr Plastikmüll. Diese selbsgemachte Zanhpasta ist außerdem ist sie superschnell und einfach herzustellen!

Die Zutaten, die du für deine Zahnpasta zum selber machen verwenden wirst, sind:


      WARUM NUTZEN WIR DIESE WUNDERBAREN, ÄLLTÄGLICHEN ZUTATEN?

      Bio-Kokosnussöl

      Kokosnussöl hat natürliche antimikrobielle, entzündungshemmende & antimykotische Eigenschaften und schützt die Zähne aktiv vor Karies, weshalb es die Basis vieler selbst gemachter Zahnpasten bildet.

      Backpulver

      Die alkalische Beschaffenheit von Backpulver neutralisiert den pH-Wert in der Mundhöhle. Diese Chemikalie hat auch milde abrasive Eigenschaften, um Flecken von den Zähnen zu entfernen.*** Achtung Eher weniger verwenden und in begrenzter Menge, da es sonst den Zahnschmelz beschädigen kann. **

      Xylitol

      Xylitol ist ein natürliches Süßungsmittel und süßt die Zahnpasta, um den natürlich salzigen Geschmack des Backpulvers auszugleichen. Es hat auch viele Vorteile für die Mundgesundheit und hat eigene kariesbekämpfende Eigenschaften! Xylitol befreit den Mund nicht nur von schädlichen Bakterien, sondern fördert auch das Wachstum von zahnschützenden, nicht säurebildenden Bakterien.


      Pfefferminzöl

      Pfefferminzöl tötet erwiesenermaßen äußerst effektiv anaerobe Bakterien ab, die Zahnfleischerkrankungen verursachen. Außerdem sorgt es für ein erfrischendes und kühlendes Gefühl im Mund. Es können auch andere ätherische Öle wie Eukalyptus or Teebaumölverwendet werden, die wiederum antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften besitzen. ** ((Achte darauf, ob du die Öle sowohl äußerlich als auch innerlich einnehmen darfst)**

      ZAHNPASTA SELBER MACHEN ZUTATEN:

    • 64 g Bio-Kokosnussöl
    • 2 EL Backpulver
    • 1 EL Xylitol
    • 10 Tropfen ätherisches Öl (zum Beispiel: Pfefferminze, Eukalyptus, oder Teebaumöl)
    • WIE DU DEINE ZAHNPASTA SELBER MACHEN KANNST:

      1. Schmelze das Kokosnussöl auf niedriger Flamme in einem Wasserbad. Du kannst dies tun, indem du das Kokosnussöl in das Glasgefäß gibst, in welchem du die Zahnpasta aufbewahrst, und dann das Glas in einen Topf mit leicht siedendem Wasser stellst.

      **ACHTUNG Vorsicht mit dem heißen Wasser**

      2. Nachdem das Kokosnussöl geschmolzen ist vom Herd nehmen und das Backpulver einrühren. Ich benutze gerne einen Stäbchen, um alle Zutaten miteinander zu vermischen.

        3. Mit einem Mörser und einem Stößel das Xylitol zu einem feinen Pulver zerstoßen, so dass es sich leicht im Kokosnussöl auflöst.
        4. Das Xylitol in die Mischung aus Kokosnussöl und Backpulver geben. Füge das ätherische Öl hinzu und rühre die Mischung gut um.

          5. Stelle es 10 Minuten in den Kühlschrank, so dass es leicht fest wird, aber noch einmal gut umrühren kann, damit sich das Backpulver nicht am Boden des Glases absetzt.

            Jetzt ist deine selbstgemachte Zahnpasta verwendbar!

            WIE DU DEINE SELBSTGEMACHTE ZAHNPASTA BENUTZEN KANNST & ERWARTUNGEN:

            Benutze einen kleinen Löffel oder Bambusspatel, um eine kleine Menge auf deine Bambus-Zahnbürste zu streichen. Dies ist eine mineralreiche und nicht schäumende Formel, daher wird diese nicht aufschäumen! Vielleicht findest du sie anfangs auch etwas salzig wegen des Backpulvers, aber das Xylitol hilft sehr, diesen Geschmack auszugleichen

            Die Konsistenz des Kokosnussöls kann schwanken, wenn es zu hart ist, kannst du das Glas unter heißes Wasser stellen, oder wenn es in den Sommermonaten zu weich ist, stell es einfach kurz in den Kühlschrank!

            Es wird vielleicht etwas Zeit brauchen, um sich daran zu gewöhnen, aber wenn du einmal auf selbstgemachte Zahnpasta umgestiegen bist, wirst du sehen, dass es sich lohnt, deiner Zahnpasta zu vertrauen und die Vorteile einer beeindruckenden natürlichen Mundpflege aus einfachen natürlichen Inhaltsstoffen zu sehen!